ZDS-Services - Blog – E-Commerce

HDE gibt Einblick in aktuelle Zahlen des Einzelhandels

Über die letzten Wochen scheint die Zeit geflogen zu sein – wir haben bereits die erste ereignisreiche Hälfte des Jahres 2022 hinter uns. Passend dazu hat der Handelsverband Deutschland (HDE) vor kurzem aktuelle Zahlen und Prognosen zum Einzelhandelsumsatz veröffentlicht. Hier, was Sie davon auf jeden Fall wissen sollten:

📌 Das wichtigste zuerst: Allgemein prognostiziert der HDE dem Einzelhandel inflationsbereinigt eine Umsatzschrumpfung von zwei Prozent. Ähnliches zeigt auch eine aktuelle Umfrage des HDE, bei dem 44 % von 800 befragten Unternehmen davon ausgehen 2022 weniger Umsatz zu verzeichnen.

📌 Im Vergleich zum Vorjahr konnten in der ersten Hälfte des Jahres nur knapp die Hälfte der Handelsunternehmen ihren Umsatz steigern. Die Erwartungen für die zweite Hälfte sind noch bescheidener: für die zweite Jahreshälfte gehen nur noch 1/5 der Handelsunternehmen davon aus, ihren Umsatz erhöhen zu können.

📌 Begründet sieht der Hauptgeschäftsführer der HDE Stefan Genth diese Entwicklung primär in zwei Punkten: Zum einen sorgt die steigende Inflation derzeit dafür, dass die Kaufkraft der Kund*innen stark sinkt, zum anderen steigen die Kosten der Unternehmen.

Um diese Entwicklungen möglichst einzudämmen, fordert der HDE verschiedene politische Maßnahmen. Es bleibt spannend zu sehen, wie und ob diese umgesetzt werden.

👉 Über den Button geht es zur Pressemitteilung des HDE.

#handel #handelsverbanddeutschland #Studie #Prognose

Teile diesen Artikel

Related Posts

Wer haftet bei KI-Fehlern?

⚠️Die Haftungsfrage bei KI-Schäden bleibt ungeklärt. Diskussionen über autonomes Fahren stellen oft die ethische Entscheidung der KI in Unfallsituationen in den Fokus. 2017 forderte die

Weiterlesen »

Check 24 Trikot-Welle

Check24 hat zur Europameisterschaft fünf Millionen Deutschland-Trikots verschenkt und damit die Fanmeilen geflutet. Die Aktion, die rund 100 Millionen Euro gekostet haben soll, zielt auf

Weiterlesen »