ZDS-Services - Blog – Google

Google-Leak

Ein kürzlich geleaktes Dokument listet rund 14.000 Faktoren für Google-Rankings auf. SEO-Experten bestätigten inzwischen die Echtheit. Das Dokument stammt aus dem Google Document AI Warehouse, das am 16. Januar 2025 abgeschaltet werden soll.

𝗗𝗶𝗲 𝗙𝗼𝗹𝗴𝗲𝗿𝘂𝗻𝗴💬
1️⃣ Die Seite I Pull Rank hat das geleakte Dokument analysiert und einige Erkenntnisse gewonnen. Eine Entdeckung ist u.a., dass Google für seine Rankings die Metrik „siteAuthority“ verwendet. Diese Metrik misst, ob Domains Autorität in bestimmten Themenbereichen besitzen und rankt sie entsprechend höher bei der Suche nach zugehörigen Artikeln.

2️⃣ Ein weiterer Punkt ist das System „Navboost“, das im Dokument mehrfach erwähnt wird. Es analysiert Klicks, um Rankings zu verbessern oder abzuwerten. Bewertet werden unter anderem „gute“ und „längste“ Klicks. „Gute“ Klicks sind solche, bei denen Nutzer eine bestimmte Zeit auf der Seite verbringen und diese nicht sofort wieder verlassen. Der „längste“ Klick misst, wie lange User auf einer bestimmten Seite verweilen. Je länger diese Verweildauer ist, desto besser sollte das Ranking der Seite ausfallen. Ebenfalls gibt es die Metrik des „letzten guten Klicks“, mit der gemessen wird, wann eine Seite nicht mehr geklickt wird, um sie basierend auf Alter oder abnehmender Relevanz herunterzustufen. „Navboost“ wird 84-mal im geleakten Dokument erwähnt, was seine Bedeutung für Google nochmal unterstreicht.

3️⃣ Google legt auch Wert auf Autoren, die den Artikeln zugeordnet werden und zusätzliche Autorität verleihen könnten. Negative Faktoren für das Ranking sind eine schlechte User-Experience, pornografische Inhalte oder irreführende Links.

𝗪𝗲𝗶𝘁𝗲𝗿𝗲 𝗠𝗲𝘁𝗿𝗶𝗸𝗲𝗻💡
👉 Der Seitentitel wird mit dem Suchergebnis verglichen und kann bei Übereinstimmung das Ranking verbessern.
👉 Es wird das Datum eines Beitrags analysiert.
👉 Bei kurzen Inhalten prüft Google die Originalität und bewertet sie entsprechend.
👉 Schriftgrößen von Keywords werden berücksichtigt.
👉 Links sollten auf aktuelle Seiten führen, da sie wichtig fürs Ranking sind.
👉 Google analysiert die letzten 20 Änderungen einer verlinkten Seite.

𝗪𝗶𝗲 𝘃𝗲𝗿𝗹ä𝘀𝘀𝗹𝗶𝗰𝗵 𝗶𝘀𝘁 𝗱𝗲𝗿 𝗟𝗲𝗮𝗸?🤔
Obwohl die Faktoren für SEO-Experten interessant sind, fehlen Details zur Gewichtung der einzelnen Faktoren im Ranking. Das Dokument stammt möglicherweise nicht aus dem aktuellen Zeitraum, und es könnten seitdem Änderungen gegeben haben. Google hat sich bisher nicht zu dem Leak geäußert.

Teile diesen Artikel

Related Posts

Wer haftet bei KI-Fehlern?

⚠️Die Haftungsfrage bei KI-Schäden bleibt ungeklärt. Diskussionen über autonomes Fahren stellen oft die ethische Entscheidung der KI in Unfallsituationen in den Fokus. 2017 forderte die

Weiterlesen »

Check 24 Trikot-Welle

Check24 hat zur Europameisterschaft fünf Millionen Deutschland-Trikots verschenkt und damit die Fanmeilen geflutet. Die Aktion, die rund 100 Millionen Euro gekostet haben soll, zielt auf

Weiterlesen »